☰ Menu

TAG & NACHT: 07081/ 13 13

Rechtzeitig vorsorgen

Verantwortung für sich selbst zu übernehmen ist ein wesentlicher Teil des Lebens.
Dies sollte aber auch die Sorge über den eigenen Tod einschließen, denn auf die bleibenden Angehörigen kommen ausser der Trauerbewältigung auch noch viele Fragen hinzu und möglicherweise auch finanzielle Belastungen.

Vorab können diese Dinge in aller Ruhe geklärt und in einem Bestattungsvorsorgevertrag festgelegt werden.
Sie können sämtliche Details ihrer Bestattung genau festlegen ( z.B. Bestattungsart und –ort, Art der Trauerfeier oder Grabpflege ) und werden auch schon vorab über die Kosten informiert. Das Besondere an diesem Vertrag ist zusätzlich, dass das eingezahlte Geld treuhänderisch verwaltet wird und auch durch die Sozialkassen unantastbar bleibt. ( über das Schonvermögen in Höhe von EURO 2.600,-- hinaus )

Vereinbaren Sie einen Termin für ein vertrauliches Gespräch (Telefon: 07081/1313).

Folgende Aspekte können in einem Bestattungsvorsorgevertrag individuell geregelt werden:

  • Finanzierung der Bestattung

  • Art der Bestattung

  • Ort der Bestattung

  • Grabart

  • Gestaltung des Grabes

  • Ablauf und Art der Trauerfeier (weltlich oder religiös)

  • musikalische Gestaltung der Trauerfeier

  • Auswahl eines Sarges/einer Urne

  • Festlegungen zum Blumenschmuck

  • Festlegungen zur Kaffeetafel

  • Inhalt und Gestaltung von Trauerdrucksachen

  • Adressliste für die Versendung von Trauerdrucksachen

  • Berücksichtigung weiterer individueller Wünsche

 

Zur Vorsorge zählt auch die Aufbewahrung wichtiger Urkunden und Unterlagen an einem den Angehörigen bekannten Ort. Auch zu diesem Thema beraten wir Sie gern ausführlich.

Folgende Dokumente sollten für Angehörige erreichbar aufbewahrt werden:

  • Familienstammbuch bzw. die standesamtliche Heiratsurkunde
  • standesamtliche Geburtsurkunde
  • Versicherungspolicen
  • Vollmachten
  • Verfügungen
  • Ihr Testament oder der Hinweis, wo Ihr Testament hinterlegt ist
  • etwaige persönliche Notizen, die für die Hinterbliebenen wichtig sind
  • Adressliste Angehöriger und Freunde die im Todesfall benachrichtigt werden sollen
  • Telefonnummer und Anschrift des Arbeitgebers

  • ggf. Anschriften und Standorte für Konten, Depots, Sparbücher, Schließfächer
  • Angaben zu Mitgliedschaften in Vereinen
  • ggf. Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrages

Kooperation zwischen Frau Isabel Hutter-Vortisch, Rechtsanwältin im Bereich Erbrecht und dem Bestattungsinstitut Günthner

Bestattungsinstitut Günthner

Langwiesenweg 53
75323 Bad Wildbad

Tel: 07081/ 13 13
Fax: 07081/3262

E-Mail: info@bestattungen-guenthner.de

Internet: www.bestattungen-guenthner.de

© 2017 Bestattungsinstitut Günthner